Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Vorführung von Lastenfahrrädern

Transporträder als umweltfreundliche, preiswerte und praktische Alternative zum Auto

Während der geplante Bücherflohmarkt wegen Regen nicht stattfinden konnte, waren die Regenschauer bei der Vorführung der Lastenfahrräder weniger ein Problem. ÖDP-Stadtrat Ralf Kälberer war mit seinem Lastenfahrrad vor Ort. Ein weiteres Lastenfahrrad kam von einem Fahrradverleih.

200 Kilogramm Zuladung (inklusive Fahrer) sei bei beiden Rädern ohne Probleme möglich. Das mache eine elektrische Unterstützung zwingend erforderlich. „Die Länge des Lastenrades erfordert allerdings ein Umdenken besonders bei Kurvenfahrten, wenn man ein kurzes Normalrad gewohnt ist,“ so Ralf Kälberer. Immer mehr Menschen nutzten für den Transport von Kindern oder Einkäufen die Transporträder als umweltfreundliche, preiswerte und praktische Alternative zum Auto. Für Privatleute und besonders für Gemeinden und Gewerbetreibende gebe es hier diverse Zuschüsse beim Kauf eines Lastenrades. Das Land Baden-Württemberg fördere zum Beispiel die Anschaffung von Lastenfahrrädern und Lastenanhänger mit E-Antrieb für Kommunen und Gewerbetreibende mit bis zu 3000€. Eine Übersicht im Internet bietet Grundinformationen zu diversen Kaufprämien in Deutschland.
(Foto: ÖDP Bad Rappenau)


Die ÖDP Main-Tauber-Kreis verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen